M
+++ AWARD for theRBOOK +++ Gold +++ For a work that is particularly outstanding and redefines its respective category +++ AWARD +++ 1 Gold and 2 Merits +++ ART DIRECTORS CLUB +++ An intense and passionate exploration of photography, typography and book art

THAT’S RBOOK

Frank Kayser

The German Photographer and Filmmaker became famous for his thrilling Photo Productions such as on Air Craft Carriers, with Battle Helicopter Photoshootings. And his Racing Art Photography for Porsche Motorsport, Audi Sport and BMW Motorsport. Has now worked with his team for 2 years on a book that is outstanding in any kind.

Frank Kayser´s book is called theRbook and has already been hyped by the press. In order to have maximum freedom in the design and selection of content, Frank Kayser decided to finance and publish the book himself.

580 pages, 4900 grams, 3 types of paper, embossed and printed in a very complex way. All manufactured in Germany to very high standards. Mega pictures, cool guys, beautiful landscapes and interesting personal texts.

….that`s „theRBook”

The RBook describes the history of the “RGruppe” – the maybe most notorious Porsche Club of the U.S.A. The guys have been pimping their carts for decades and are something of the heroes of the Porsche scene worldwide. Not licked and polished, but alive are their old Porsche 911s. The RGruppe does what they feel like doing, and in a very casual way. The club is limited to 300 members, although 5000 RGruppe members would like to call themselves members.

Press Comments

Classic Driver

How bloody cool are these custom R Gruppe helmet bags and art prints?!

For us, Frank Kayser’s uber-cool @official_rbook manifesto is certainly one of the car books of the year. Now the photographer has dropped a highly creative merchandise and fine art collection that’s equally desirable.

If there is one book to worship this year, it’s @herr_kayser’s 580-page tribute to the mythical R Gruppe – one of the world’s most exclusive and cool car clubs. Last week, we added the ‘RBook’ as a standard and limited edition to the Classic Driver Shop – and it became an instant best-seller. But for the German photographer, the project did not end with the release of the book. Inspired by the authentic and casual Californian lifestyle of many of the influential R Gruppe members, Frank designed a highly creative and desirable merchandising collection. Each of the vintage pilot helmet and paratrooper bags has been customized with genuine Porsche and motor racing patches and insignia – and has a unique story to tell. Knowing that every bag exists only once makes it even harder to chose a favourite.

Browsing the R Gruppe Book, we couldn’t stop wondering how cool some of the photos would look on our living room walls. Luckily, Frank has now released the ‘RBook Fine Art Collection’ with a hand-picked selection of his favourite shots from the book. All images are printed on 340g cotton museum grade paper (that will make the colours last for more than 100 years), coated in shiny light silver bromide and framed in heavy beech wood frames hand made in Germany.

Die Welt

Bildband zum Kult-Club Das Buch zur R Gruppe – die Bruderschaft der rauen Porschefahrer

“…Deswegen sind auch die Fotos von Frank Kayser in dem neuen Standardwerk zum Thema so wunderbar. Sie sind rau und humorvoll, ohne falschen Ernst vor sich selbst.”

Der Stern

Die R-Gruppe huldigt Steve McQueen, dem King of Cool, und alten Porsche. Im “theRBook” von Frank Kayser hat der legendäre Klub ein Porträt gefunden, das genauso kompromisslos ist wie der Verein selbst.

“Von der Flut der Bilder aus der Werbung und auf Instagram. Frank Kayser sagt, es geht nicht um ihn selbst. Er wolle sich kein Denkmal setzen. “Ich wollte einfach ein kompromissloses Buch machen, das den Leuten auch noch in zwanzig Jahren gefällt.“

Wenn einer ein Problem hat, packen alle zusammen an,” sagt Kayser. “Das ist ein wenig so wie bei den Hells Angels nur ohne das Kriminelle.“

er beherrscht daher die Kunst, jedes Thema als Appetithäppchen für ein Produkt aufzubereiten. Sein “theRBook” ist das glatte Gegenteil. Fast so imposant wie ein Grabstein mit 580 Seiten und 824 Fotografien wird das “theRBook” zum Denkmal für die Bruderschaft der Klubmitglieder.

Spiegel Online

Es ist das Werk von Frank Kayser. Der Fotograf, Jahrgang 1967, ist in der Autoszene bestens vernetzt. Seine Arbeit – Shootings auf Flugzeugträgern, im kasachischen Weltraumhafen Baikonur, auf Rennstrecken – wirkt stilbildend in der Branche. “Es war ein ewiges ‘Größer, schneller, schriller’”, sagt Kayser, “doch irgendwann hatte ich davon genug.”

“Zu dieser Zeit habe ich praktisch nur von der R Gruppe gequatscht. Als ob ich verknallt sei. Meine Frau war schon genervt deswegen”, erinnert sich Kayser. Doch Frau und Kinder zogen mit, das heißt vor allem, sie verzichteten über Wochen auf Ehemann und Papa – und Frank Kayser zog es durch.

Curves Magazin

Es gibt Bücher: Kategorie: »Nice to have«, spontaner Kaufimpuls – wandern nach Jahren im Regal ins Kellerabteil. Nächste Kategorie: »Coffee Table« hochwertiges Design und Fotografie trifft auf Inhalt. Irgendwann wandern sie oben ins Regal. Und dann begegnen einen Werke voller Inhalt und Auseinandersetzung, Tiefbohrung, Schweiss und langejahrer Arbeit. Die bekommen einen Ehrenplatz und man holt sie immer wieder aus dem Regal und findet auch nach Monaten und Jahren Neues in Ihnen. Ein Nachschlagewerk für Herz und Hirn. Was fürs Leben und zum vererben.

Letzteres ist Frank Kayser mit seinem neuem »Werk« R Gruppe gelungen. Ein Buch über die R Gruppe – sehr speziell und nischig aber wegweisend für die heutige Porschekultur. Lieber Frank, du beschreibst es als »Coffee Table Book« – Das ist es aber nicht. Das Buch brilliert vor allem inhaltlich und durch die Nähe und Tiefe – hier findet man keine »ReinRausZackiwuschInstagrammstories« – die auch zeitgemäss sind aber eben nach 5 Sekunden ins Nichts schimmern sondern begegnet man der oben erwähnten Tiefbohrung. Viel Zeit – sehr viel Zeit hast du dir dafür genommen. Und das kommt an. Dieses Buch ist deswegen so viel mehr und das spürt man in jeder Seite. Chapeau auch für die Gestaltung – das Designteam gibt Bild und Inhalt eine zeitlose moderne Form ohne sich zu wichtig zu nehmen. Die Verarbeitung sucht seinesgleichen. Auch wenn der Preis von 180 Euro für die Normalausgabe etwas hoch erscheint – dieses Buch ist ein »MUSS« und eigentlich recht günstig – weil: für´s Leben. Erwähnenswert hierbei – im Eigenverlag erschienen und selbst finanziert. Jeder der mit Excel einigermassen umgehen kann weiss was das heisst. Viel Geld und hohes Risiko. Respekt.

Eines der besten Bücher über Porschekultur die ich in den letzten 30 Jahren gekauft habe. Get it!